News

Runde 17: Wider Erwarten erfolgreich!

Die Wettervorhersage für das Wochenende wie gewohnt mies. Einige Lichtblicke für die Urlaubsregionen, aber finster für Oerlinghausen. Am Samstag breitete sich von Südwesten hoher Druck nach Deutschland aus und sorgte dort für gute Bedingungen. Die Chance für Frank Jankowski-Zumbrink und seinen Co Peter Scheyer ihre Führung in der Doppelsitzerklasse des Klippeneck Wettbewerbs zu verteidigen. Sie machten es mit Bravour. Ein zweiter Tagesplatz sicherte ihnen den Sieg. Herzlichen Glückwunsch. Franks intensive Vorbereitung mit Einzeltraining hat Früchte gertragen. Und mit 89,6 fielen dabei noch wichtige Punkte für die Bundesliga ab.

Starke Warmluftadvektion kennzeichnete den Sonntag. Die Urlauber im Süden und Osten kämpften tapfer. Sie mussten sich allerdings verwundert die Augen reiben als die Ergebnisse aus Oerlinghausen eintrudelten. Dort schon den ganzen Tag schwache Blauthermik mit kräftigem Wind. Richtung und Stärke schufen für einige Stunden gute Hangwindbedingungnen an der Porta. Und dort ging die Post richtig ab. Christian Hund und Markus Sagewitz im Arcus der Oerlis schafften 100,52 Punkte und landeten in Porta. Übertrumpft wurden sie nur von Michael Elvermann, dessen Kampf um die volle Wertungszeit im schwächer werdenden Hangwind mit einer Außenlandung am Hang endete. Um den Motor zu starten war er zu niedrig. Nur 5 Minuten verschenkt und 103,33 Punkte geholt. Klasse und starker Einsatz für unsere Mannschaft. Der achte Rundenplatz mit 293,45 Punkten bringt uns auf den 13. Gesamtplatz und befreit uns vollen den letzten kleinen Abstiegssorgen.

Die hatten unsere Junioren nie. Lucas Brune, der noch eine Woche auf den Deutschen Junioren Meisterschaften in Marpingen kämpft, Andre´und Eric Kortemeier erreichten den 23. Rundenplatz und bleiben in der Gesamtwertung Vierte.

Im Teuto Speed Cup muss sich das Kopf an Kopf Rennen von Oliver Kortemeier/Gerd Welland Im Arcus und Günther Robeck ASG29 an den verbleibenden 2 Wertungswochenenden entscheiden und verspricht richtig spannend zu werden. Als Mannschaft können wir das gespannt beobachten, denn das Saisonziel Klassenerhalt ist erreicht. Wir sollten aber noch an einer guten Platzierung im vorderen Mittelfeld arbeiten.

Allen Wettbewerbern viel Erfolg und den Urlaubern schöne Flüge.

Pauli

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.